Aktuelles



Neuerscheinung – Praxisbuch Vorlesen: Mit BĂĽchern aufwachsen

Gepostet von am Okt 14, 2011 in Aktuelles, Veröffentlichungen | Keine Kommentare

Praxisbuch Vorlesen: Mit Büchern aufwachsen - von Claus ClaussenDamit aus kleinen Kindern Leser/innen werden, fängt Leseförderung am besten ganz früh an. Von Anfang an positive Erfahrungen mit Büchern schaffen, heißt die Devise. Elternhäuser, Kinderkrippen, Tagesmütterfamilien, Kindergärten und Grundschulen sind Vorlese-Orte. Sie alle fördern auf je spezifische Weise, das heißt durch gutes Vorlesen, dialogisches Erzählen und facettenreiche Bücherangebote deren Lust am Lesen, ihr Vergnügen, eigenaktiv neue Bücher für sich zu entdecken und an der Lesekultur teilzunehmen. Das Praxisbuch stellt viele Erfahrungen aus der Praxis für alle frühkindlichen Vorlese-Orte vor und fördert damit auch die Kommunikation untereinander.

Preis: 17,95 €
ISBN: 978-3141621372

Jetz kaufen…

Die große Erzählwerkstatt für kleine Geschichtenerfinder

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles, Veröffentlichungen | Keine Kommentare

Claus Claussen - Die große Erzählwerkstatt für Kleine GeschichtenerfinderDie große Erzählwerkstatt für kleine Geschichtenerfinder:
“Das Praxispaket zur Entwicklung von Erzählkompetenz und Kreativität”

Der sichere Weg zur Erzählkompetenz – das praxiserprobte Rundum-Paket!

Der Band enthält:

Teil 1: Grundlagen und Beschreibung der Geschichtenerfinder-Werkstatt

Teil 2: Sechzehn  Projektbeispiele aus der Geschichtenerfinder-Werkstatt mit vielen farbigen Abbildungen

Jetz kaufen…

Author: Claus Claussen – Lesezeit in BĂĽchern

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare


Kleine Entdeckungsreise in die weite Welt des Geschichtenerzählens mit Bildern
In: Praxis Sprache 2/2012, 3. Jahrgang
Themenheft „Kreatives Erzählen und Schreiben“, S.2 – 7

Fantastische Möglichkeiten mit dem narrativen Konjunktiv
Geschichtenerzählen als wichtiger pädagogischer Auftrag
In: SchulVerwaltung – Zeitschrift für Schulleitung und Schulaufsicht Nordrhein-Westfalen
1/ 2012 23. Jahrgang, S.8 ff.

Geschichten erzählen – Geschichten sammeln
Ein neues Projekt aus der Erzählwerkstatt – Die lange Raupe Pisabella
In: Grundschule aktuell, Heft 108, S.38 f.

Erzählalltag in der Primarstufe
In. Fördermagazin 2/ 2013, S. 5 – 7

Geschichtenerzählen
Zwei Programme fĂĽr das Selbstmanagement
In: Fördermagazin 2/ 2013, S. 8 – 10

 

Jung und Alt

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Thomas Gruber / Hans Zehetmair - Jung und Alt - Miteinander leben - voneinander lernen - einander zuhörenGanz aktuell und neu erschienen! Atwerb-Verlag KG, Grünwald 2008 ISBN3-937706-06-2
Darin: Claus Claussen- “Erzähl mir was , ich hör gern zu- Drei Geschichtenbäume fĂĽr GroĂźeltern und Enkel: Ein Projektvorschlag fĂĽr die Grundschule”

Von dem Tiroler LesefrĂĽhling 2007 ist jetzt ein wunderbares dokumentarisches Buch erschienen:

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Leseräume - Wörterträume- Elfi Fritsche - Helga Hofmann - Elisabeth Nitz - Maria Theresia RösslerElfi Fritsche/ Helga Hofmann/ Elisabeth Nitz/ Maria Theresia Rössler (Hrsg.)

Sehr zu empfehlen!!!

Folio Verlag , Wien Bozen
1.Auflage 2008, ISBN 978-3-85256-456-2

Meine BĂĽcher:

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Claus Claussen - Sanfte Energie - Erfahrungen mit Wind Wasser und SonneAuch so ein Longseller! Seit 10 Jahren im Handel, im Zeitalter von klimatischen Katastrophen so aktuell wie nie!
Sanfte Energie – Erfahrungen mit Wind, Wasser und Sonne

Lernmaterialien fĂĽr Grundschulkinder

Alternative , sanfte Energiegewinnung ein aktuelles Lernfeld im Sachunterricht. Grundschulkinder sammeln mit den Materialien und Unterrichtsvorschlägen dieses Bandes zukunftsbedeutende Erfahrungen und Erkenntnisse, die weit über den naturwissenschaftlichen Zusammenhang hinausgehen. Mit vielen Versuchsanleitungen, die leicht in Unterricht umgesetzt werden können. Verlag Auer, Donauwörth, 112 S., DIN A 4, kart.

Ganz aktuell!

Gepostet von am Okt 5, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

 In der Lehrer-Bücherei: Grundschule Cornelsen/Scriptor ist im August 2006 erschienen:

Claus Claussen - Mit Kindern Geschichten erzählen - Konzept - Tipps - BeispieleAus dem Inhalt:Erzählkultur in Kindergärten und Grundschulen – Räume und Zeiten  zum Erzählen – didaktische Perspektiven
Wie ein Erzählkonzept im Unterricht funktioniert, das sich ganz und gar auf den Zuhörer konzentriert, veranschaulicht der
Band zunächst an vielen Beispielen. Anschließend geht es um das Training der Erzählkompetenz: Dazu gehören Tipps
zu Fundstellen guter Erzählliteratur, zur Pflege der Stimme, zur Körpersprache, zu Tempo und Pausen. Der letzte Teil des Buches  konzentriert sich auf die Anleitung von Kindern zum mündlichen Erzählen in verschiedenen Projekten.
176 Seiten , kartoniert
14.95 € (D), 15,40 € (A) sFr 27.40
ISBN 3-589-05100-0
Erzählen ist erlernbar!!

 

…und ein Brief aus der Schulpraxis ist angekommen, am 13.08.07…AuszĂĽge daraus:
“In den letzten Wochen habe ich meine Examensarbeit (2.Staatsexamen fĂĽr das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen) ĂĽber das Thema “Förderung der mĂĽndlichen Erzählfähigkeit durch eine Erzählwerkstatt in einer dritten Klasse mit anschlieĂźender Hörbuchaufnahme” geschrieben.

Die Arbeit stützt sich zum größten Teil auf Ihre Veröffentlichungen. Diese haben mir unglaublich geholfen, die Erzählwerkstatt aufzubauen und individuell weiterzuentwickeln! Auch wirkten Ihre eigenen Erfahrungsberichte sehr motivierend und inspirierend auf mich, was sich positiv auf die Arbeit mit den Schülern auswirkte.

Die SchĂĽler haben sich in einem Zeitraum von drei Wochen zu kleinen Geschichtenerzählern entwickelt und arbeiten weiterhin mit Freude in der Erzählwerkstatt, die ich auch im kommenden Jahr zur VerfĂĽgung stellen werde. Ich möchte Ihnen heute das “Ergebnis” meiner Examensarbeit ĂĽbersenden – eine Hörbuch CD, die ich zusammen mit den SchĂĽlern aufgenommen habe, um so ihre Geschichten zu sammeln.” W. Sch. aus Sassenburg

Ăśber dieses Feedback habe ich mich gefreut! Und höre rein…was sonst!!!

Eine Mail aus dem Studienseminar Eschwege ist angekommen, am 1.09.07…AuszĂĽge daraus:
“Geschichtenerzählen mit Kindern…mit groĂźer Freude habe ich die Informationen ĂĽber dein Geschichtenbuch erhalten. Ich denke, dieses Buch fĂĽllt genau die LĂĽcke der in unserer LiV-Ausbildung leider stiefmĂĽtterlich behandelten “mĂĽndlichen Kommunikation” (dieser Bereich ist im Deutsch-Modul mangels Zeit gar nicht enthalten !!!!!!).

So habe ich meinen neuen Deutsch-LiVs dein Buch sogleich ans Herz gelegt, auĂźerdem wird es vom der Sts Eschwege fĂĽr die BĂĽcherei angeschafft, auch ich selbst werde es mir leisten und freu mich darauf, es zu lesen und die spätestens beim nächsten Grundschultag RĂĽckmeldung ĂĽber meine Einschätzung zu geben!”
Ute Z.

Auf Nachfrage…fĂĽr’s WEB: LiV = Lehrer/innen in Vorbereitung!

Die neueste Rezension zu “Mit Kindern Geschichten erzählen” steht in “Deutsch differenziert”, Heft 4/2007,Seite 48 und ist von Cordula Carla Gerndt

Die erste Rezension!

Gepostet von am Okt 4, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Claus Claussen - 's Gerhardchen - Ein Sack voller Geschichten aus meiner Pädagogischen Provinz

Im März 2007 erschienen!
Eine Schule in einem kleinen Dorf irgendwo in Hessen – so etwa vor 45 Jahren – ist der Schauplatz merkwĂĽrdiger,
oft auch heiterer Geschichten – erlebt von einem jungen Lehrer – in deren Mittelpunkt  ” ‘s Gerhardchen” steht, kurz G. genannt.
Er gilt als schwieriges, durchaus aber originelles Kind, dessen sprudelnde Intelligenz, verknüpft mit erheblicher Hartnäckigkeit und seinen gefürchteten Affektstürmen alle seine Mitmenschen auf die Palme zu bringen vermag.
Zugleich wird jeder diesen Jungen liebgewinnen in seinem BemĂĽhen, sich gegen die Unzumutbarkeiten dieser Welt effektvoll zu wehren.

ISBN 978-3-89950-914-4   € 19.80 (D)/ SFr 34,60
Zu Beziehen ĂĽber www.edition-fischer.com und www.amazon.de


“Pädagogisch wohl ausgebildet kommt da ein junger Pädagoge aufs Land: er hat sein Metier gelernt und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Wäre da nicht  ‘s Gerhardchen, ein Kind, das ihn oft an die Grenzen seiner pädagogischen Gewissheiten bringt und das ihn bewegt, ständig neu zu ĂĽberlegen, welche Reaktion in welcher Situation angemessen und hilfreich sein könnte.

Schon die erste Begegnung mit diesem ungewöhnlich intelligenten , aber auch sehr eigenwilligen Kind macht Kopfzerbrechen.

Eine neue Klasse, ein neues Schuljahr und dazu viel Geduld…es wird schon gut gehen, so die löblichen Vorsätze des jungen Lehrers. Nur dass er nicht mit Gerhardchens  ‘ehernen’ Willen gerechnet hat. Das machte den Anfang der beiden miteinander – gelinde gesagt – etwas schwierig.

Denn bei dem neuen Lehrer ging alles etwas anders als bisher gewohnt. G. nimmt seinen Stuhl , setzt sich damit vor die Wand und ist weder fĂĽr den Lehrer noch die Kinder zu sprechen. Drei Tage hat G. das durchgehalten.

Man kann sich vorstellen, welche Unsicherheit G. damit vor allem bei dem neuen Lehrer auslöste. Welche Reaktion ist sinnvoll, welche ist fĂĽr G. einzusehen und nachvollziehbar? Am vierten Tag kommt das Kind und fragt seinen Lehrer, wann er – bitte – pensioniert wĂĽrde Es dauert länger als bis zum Jahre 2000 bekommt er zu hören. G. denkt nach und rechnet still bei sich, um dann seinem Lehrer mitzuteilen, dass ihm dies zu lange dauere. Er bietet seinem Lehrer die Friedenshand, der nimmt sie erleichtert und dankbar an.

So ist das Gerhardchen: erstmal widerborstig und aufsässig, dann kommen die eigenen, klugen Ăśberlegungen und die durchaus einsehbaren kindlichen Schlussfolgerungen, die das Leben mit ihm zwar nicht unbedingt einfacher, aber doch auch fĂĽr die Erwachsenen einsichtiger machen. Dieses (etwas) schwierige Kind hat einen festen Platz in den Erinnerungen des Autors. Beim Erzählen werden sie lebendig und damit zugleich auch das Umfeld der erzählten Geschichten: Das dörfliche Leben, die Zusammenhänge in allseits bestehende ‘Abhängigkeiten’. Kritisch und sehr humorvoll trägt Claussen dem Rechnung.” (Sigrun M. B.)

Eine Mail von Ruth G. aus Frankfurt/Höchst kam an…
” ‘s Gerhardchen ist klasse!…Die Geschichten sind klasse, du schreibst wirklich sehr schön, dein Stil ist köstlich, halt genau passend. Ich habe groĂźe Freude daran! Und da ich im Moment so wenig Zeit habe, les ich fast nur noch ‘s Gerhardchen – das will schon was heiĂźen….Dreiviertel hab ich schon…

Und ein Brief von Gertrud B.-Sch. aus Görzhain:
Lieber Claus, Gratulation! Das Gerhardchen ist köstlich. Es hat mir so gut gefallen, dass ich gleich weitere Exemplare zum Verschenken bestellt habe…. als ein Buch zur “Praxisgeschichte der Anfänge des
Sachunterrichts”, ein Buch zur “Kindheitsforschung” und zur “Ethnologie eines hessischen Dorfes” und das in höchst amĂĽsanten Geschichten …  von einem… der vor allem auch fesselnd erzählen kann.Es war mir ein VergnĂĽgen, das Buch zu lesen.

Und noch ein Brief von Petra L. aus Schwalbach:
…Jetzt habe ich mich noch mal in aller Ruhe durch Ihr Buch gelesen und viel geschmunzelt und gelacht. Da ich ungefähr zur gleichen Zeit im Schuldienst angefangen habe wie Sie, sind mir wieder viele Begebenheiten , Probleme und verrĂĽckte Situationen eingefallen. Während ich anfänglich vor allem ĂĽber den verhaltensoriginellen Jungen gestaunt habe, ist das Buch bei grĂĽndlichem  Lesen ja auch eine Bestandsaufnahme der damaligen Pädagogik und ihrer Moden und eine Ethnologie des dörflichen Lebens und der dortigen Kommunikation. Ich habe es schon mehrmals verschenkt an ‘alte’ Lehrer und Studenten und Referendaren empfohlen, weil es ‘einige Semester Studium sparen könnte’. Ich habe als junge Lehrerin nach dem Studium als größte Hilfe das Buch ‘Unterrichten – wie macht man das?’ von Engelhardt benutzt. Ihr Buch ist auch so eine praktische und liebevolle Einweisung in den pädagogischen Alltag.”

Unser “Longseller”!

Gepostet von am Okt 4, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Claus Claussen - Erzählwerkstatt - Mündliches ErzählenClaus Claussen - Die Erzählwerkstatt - Videokassette

 

In Hochschulen und Studienseminaren sowie in der Fortbildung wohl bekannt….

Der Band fĂĽhrt in die Theorie und Praxis des mĂĽndlichen Erzählens ein – und enthält Vorschläge fĂĽr angehende Erzählerinnen und Erzähler. Der “Erzählbaukasten” bietet fĂĽr Kinder wie fĂĽr Erwachsene Ideen, Materialien und Strukturen an. Es genĂĽgt nicht, das Verschwinden der narrativen Kultur an unseren Schulen zu bedauern, man sollte auch wieder mit dem Erzählen beginnen….

- Zum Erzählen mit und für Kinder gibt es eine Videokassette von dem Projekt „GanzOhrSein“.
Auf dieser Kassette können Sie mich hören und sehen…beim Erzählen natürlich.
Bestellen können Sie diese Videokassette bei:

Unterrichtsmitschau der Ludwig-Maximilian-Universität München
Martiusstr.4
80802 MĂĽnchen

www.lmu.de/unterrichtsmitschau

 

Mein “Longseller”!

Gepostet von am Okt 4, 2011 in Aktuelles | Keine Kommentare

Claus Claussen - Erzähl mal was - Materialien für das mündliche Erzählen in der Grundschule
Materialien für das mündliche Erzählen in der Grundschule
Fördern Sie mit Fantasie und Kreativität die Erzählkultur und die Sprachentwicklung der Kinder! Mit den praxiserprobten Materialien und Methoden erhalten Sie vielfältige Möglichkeiten, um Kindern im Grundschulalter Einstiege in Erzählsituationen und ins Geschichtenerzählen zu vermitteln.

112 Seiten, DIN A4, kart. Jetzt in der 2. Auflage 2007
Donauwörth, Auer Verlag
18,80 €